Liberianische Flagge


NACH EBOLA !!!

Helfen Sie uns
im Einsatz zur
Verbesserung
der medizinischen
Infrastruktur!

Spenden Sie auf
das Konto:

Freunde Liberias e.V.
Sparkasse Leipzig

IBAN:
DE57 8605 5592
1090 0531 73

BIC-/SWIFT-Code:
WELADE8L

 

Ethnien und Kultur des Landes

Im Land leben ca. 16 indigene Volksgruppen. Davon sind ca. 20,3% Kpelle, 8% Gio, 7,9% Mano, 13,4% Bassa, 10% Grebo, 6% Kru, 5% Krahn, 4,4% Gola, 5,1% Loma, 3% Vai sowie Kissi, Malinke, Bela und 4% Ameriko-Liberianer (nicht indigene Volksgruppe).

Die Religion des Landes unterteilt sich in 40% Christen und 20% Muslime. Die restlichen 40% leben die traditionelle Naturreligion oder sind ohne Religion.

Die Amtssprache ist das liberianische Englisch, welches mit einer Vielzahl von Lehnwörtern durchsetzt ist und von 90% der Bevölkerung gesprochen wird. Weitere Sprachen sind: Mande, Kru, Gola und Kpelle.

Die kulturellen Traditionen des Landes werden durch das National Museum in Monrovia, welches ein Nationaldenkmal Liberias ist, anschaulich wieder gegeben. Der Grundstock für das National Museum wurde in den 1960er Jahren aus Sammlungen der Universität Monrovia gebildet. Darunter waren wissenschaftliche Sammlungen zur Botanik, Zoologie und Geologie des Landes, auch technische Apparate und Geräte von wissenschaftlicher Bedeutung. Weitere Schwerpunkte der musealen Arbeiten und der Sammlungstätigkeit stellten die Landesgeschichte, Kultur und Kunsthandwerk der indigenen Völker dar.

Den Älteren unter uns dürfte die Gruppe „Soulful Dynamics” noch bekannt sein. Die Gruppe wurde Mitte der 1960er Jahre unter dem Namen „Dynamic Club” gegründet und stammte aus Liberia. 1969 gelangten sie nach Hamburg und hatten mit dem Anfang 1970 erschienenen Titel „Mademoiselle Ninette" ihren größten Hit.

 

 

 

 

Go to top